Wissenschaft

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1102182_P86EDLII88/www/drupal6/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Anstatt Gips Exoskelett "Cortex" bei Knochenbrüchen

Wellington (pte009/01.07.2013/11:00) - Geht es nach dem neuseeländischen Medien- und Industrie-Designer Jake Evill http://jakevilldesign.dunked.com, sollen 3D-Drucker den klassischen Gipsverband bei Knochenbrüchen obsolet machen. Sein Konzept für das Exoskelett "Cortex" sieht vor, dass die Wabenstruktur nach einer Röntgen-Aufnahme und einem 3D-Scan passgenau für den Patienten aus einem Nylon-Material gedruckt wird. Das verspricht nicht nur deutlich mehr Komfort, sondern soll letztlich auch eine möglichst präzise Unterstützung für den Heilungsprozess bieten.

BioRap / Tissue Engineering - biokompatible künstliche Blutgefäße drucken

Das Ziel von Tissue Engineering ist, künstliche Gewebe und Organe im Labor zu züchten.
Wissenschaftlern der Fraunhofer-Gesellschaft ist es laut eigenen Angaben nun gelungen, Rapid Prototyping-Verfahren auf elastische Biomaterialien zu übertragen. Im "BioRap" genannten Projekt wird daran entwickelt, biokompatible künstliche Blutgefäße zu erzeugen, die beispielsweise künftig die Versorgung künstlich erzeugter Organe sicher stellen könnten.

Additive Manufacturing: General Electric eröffnet 3D-Druck-Abteilung

golem.de berichtete gestern über die Eröffnung einer 3D-Druck Abteilung des amerikanischen Mischkonzerns General Electric:

Zukunftsmusik Bioprinting

golem.de berichtete am 24.02.2011 über die Avancen von Hod Lipson mittels eines 3D-Druckers biologische Materialien zu reproduzieren. Mehr als eine Idee ist das ganze noch nicht, zunächst geht es um die Reproduzierbarkeit von Knorpel. Das könnte für die Unfall- und Schönheitschirurgie von Interesse sein.

Rapid.Tech 2010 Messe am 18.-19. Mai in Erfurt - Medizintechnik Zahntechnik

Am 18.-19. Mai 2010 findet zum siebten Mal in Erfurt die Fachmesse und Anwendertagung für Rapid-Technologie Rapid.Tech statt. Auf der Rapid.Tech 2010 gehören neben Anwendertagung, Konstrukteurstag und STUDENT DESIGN AWARD for Rapid Manufacturing zusätzlich der 1. Fachkongress Medizintechnik und der 2. Fachkongress CAD/CAM und Rapid Prototyping in der Zahntechnik zum Programm.

Fab Lab - eigene Rapid Prototyping Ideen mit professioneller Hardware umsetzen

golem.de berichtet heute über Fab Labs (Fabrication Laboratories), in denen Interessierte ihre eigenen Ideen und Entwürfe mittels professioneller Rapid Prototyping-Hardware umsetzen können. Ein Fab Lab verpflichtet sich, die teuren Maschinen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Google Lunar X Prize: Alphaversion des Mond-Rovers "Asimov Jr." via Rapid Prototyping

futurezone.orf.at berichtet über eine mittels Rapid Prototyping-Verfahren erzeugte Alphaversion eines Mond-Rover, der in der endgültigen Version aus Karbon und Aluminium am hoch dotierten Google Lunar X Prize teilnehmen soll.

DASH - künstliches Roboter-Insekt

golem.de berichtet über eine vom Biomimetic Millisystems Lab der Uni Berkeley mittels Rapid Prototyping-Verfahren entwickelten Mini-Roboter, der ziemlich schnell und wendig ist. Vorbild für den kleinen Roboter namens Dynamic Autonomous Sprawled Hexapod (DASH) ist ein Insekt, die Küchenschabe.

NASA: EBF3 - Electron Beam Freeform Fabrication

golem berichtet über eine von der NASA entwickelte Rapid Prototyping Methode namens Electron Beam Freeform Fabrication. Bei der abgekürzt auch EBF3 genannten Methode wird als Werkstoff für das Rapid Prototyping Draht verwendet. In einem Vakuum wird dieser durch einen Elektronenstrahl geschmolzen und entwickelt Schicht für Schicht das gewünschte Werkstück.

ConforMIS - individuelle Knie-Implantate mittels Rapid Prototyping-Verfahren

Das private Unternehmen ConforMIS aus Burlington, MA ist dabei, Rapid Prototyping-Verfahren bei der Erzeugung von Knie-Implantaten zu verwenden, die beispielsweise bei schweren orthopädischen Verletzungen oder Arthrosen notwendig werden.

Inhalt abgleichen