Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

Messe Erfurt: Rapid.Tech 2013 und FabCon 3.D am 14.–15. Mai 2013

Rapid.Tech 2013 Messe Erfurt

Am 14.–15. Mai 2013 wird in Erfurt die Rapid.Tech 2013 Messe stattfinden. Nun schon zum zehnten Mal wird in Erfurt Rapid-Technologie für die Prozessentwicklung vom Prototypen bis hin zur direkten Fertigung des Endprodukts vorgestellt. Neben dem Konstrukteurstag wird es bei der Rapid.Tech 2013 Fachforen zum Einsatz von Additive Manufacturing (AM) in der Luftfahrt, Medizin- und Dentaltechnik, eine Anwendertagung und ein Forum der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung geben.

HAW Hamburg: 12. Rapid Prototyping Fachtagung am 19. April 2013

Am Freitag, 19.04.2013, findet an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften / HAW Hamburg die 12. Rapid Prototyping Fachtagung statt.
"Innovationen und Anwendungen in Entwicklung und Produktion."

Laut Flyer beginnt die Tagung um 13:30 und endet 17:30 mit Lunch/Get Together:

HAW Hamburg: 11. Rapid Prototyping Fachtagung am 23. März 2012

Am Freitag, 23. März 2012, findet an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg die 11. Rapid Prototyping Fachtagung statt. Laut Flyer beginnt die Tagung um 13:30 und endet 17:30 mit Lunch/Get Together:

BioRap / Tissue Engineering - biokompatible künstliche Blutgefäße drucken

Das Ziel von Tissue Engineering ist, künstliche Gewebe und Organe im Labor zu züchten.
Wissenschaftlern der Fraunhofer-Gesellschaft ist es laut eigenen Angaben nun gelungen, Rapid Prototyping-Verfahren auf elastische Biomaterialien zu übertragen. Im "BioRap" genannten Projekt wird daran entwickelt, biokompatible künstliche Blutgefäße zu erzeugen, die beispielsweise künftig die Versorgung künstlich erzeugter Organe sicher stellen könnten.

Fraunhofer-Magazin weiter.vorn 04.2010 - Generativ gefertigte Produkte

Fraunhofer, laut eigenen Angaben die größte Organisation für angewandte Forschung in Europa, berichtet in dem Fraunhofer-Magazin "weiter.vorn 4.2010" über Rapid Prototyping, Rapid Manufacturing, Additive Manufacturing.
Das sechsseitige .pdf-Dokument ist sehr interessant und bietet einen guten Einstieg in den Stand der Dinge der generativen Fertigung:

Vitraglyphic: 3D-Druck mit Glas-Pulver

3D-Printing mit Glas-Pulver
Mögliche Prototypenherstellung im Automobilbau und Architektur

Inhalt abgleichen